Kalender-Modul

Termine verwalten – Ressourcen planen – Konflikte erkennen

Automatisierte Planung und Steuerung von Aufgaben und Terminen in Prozessen

Sorgfältige Verwaltung der Daten

Durchgängige Übersicht und Kontrolle

Mit dem integrierten Kalender-Modul lassen sich die unterschiedlichsten Termine gemeinsam verwalten und auswerten wie z.B.

  • Wartungstermine,
  • Refresh-Termine
  • Rekalibrierungs-Termine
  • Plandaten
  • Zeitaufzeichnungen (die in der DatenbankB oder in anderen externen Datenquellen abgelegt wurden)

Der Kalender ermöglicht auch eine umfassende Planung der Ressourcen (wie z.B. von Gruppen und Personen oder Hardware).

Durch die Integration von Terminverwaltung und Ressourcenplanung werden automatisch potenzielle Konflikte erkannt, wie z.B. Doppelplanungen oder Ressourcenkonflikte.

Der Kalender ist ermöglicht so eine durchgängige Darstellung, Bearbeitung, Steuerung und Analyse ohne Medienbruch.

Der Kalender kann in beliebige Bereiche (wie Prozessschritte, Aufgabenplanung oder Ressourcensteuerung) eingebunden werden, um vollautomatisch Termine zu überwachen, Abhängigkeiten und Abweichungen aufzuzeigen und die Auswirkungen dieser Abweichungen zu visualisieren.

Selbstverständlich kann der Kalender kann entsprechend der Berechtigungen auch von anderen Personen oder Gruppen eingesehen werden.

Übersicht

  • Wählen zwischen Tages-, Wochen-, Monats- und Jahressicht
  • Abhängigkeiten zwischen Terminen werden automatisch erkannt und angezeigt
  • Termine können per Drap und Drop verschoben werden. Potentielle Konflikte, die nach der neuen Planung auftreten könnten, werden erkannt und angezeigt
  • Wechsel zwischen Kalenderansicht und Gannt-Ansicht
  • Planungsabweichungen können automatisch erkannt werden und lassen sich durch Gegenüberstellungen darstellen
  • Drill-Down-Verzweigung in Sub-Kalender, Detailansichten etc.
  • Automatische Neuplanung auf Berechnung der Abweichungen (automatisches Verschieben inklusive aller Abhängigkeiten)
  • Frei konfigurierbare Kalenderansichten
    • Frei definierbare Filter
    • Frei definierbare Planungsobjekte (Aufgaben für Objekte, Ressourcen für Aufgaben)
    • Frei definierbare Inhalte

Konfigurieren von unterschiedlichen Planungsrastern (Tagesansicht, Monatsansicht, Jahresansicht)

  • Wechselmöglichkeit zwischen den unterschiedlichen Kalenderansichten, z.B. Wechsel zwischen der Kalendersicht für Aufgaben und der Kalendersicht für die eingeplanten Ressourcen
  • Frei konfigurierbare Filtermöglichkeiten
  • Kalender kann beliebig kaskadiert und verschachtelt werden
  • Drill Down
  • Berücksichtigung von Beziehungen und Abhängigkeiten: es kann eingestellt werden, ob und wann Abhängigkeiten zwischen den Planungselementen angezeigt werden.
  • Einbezieh der abgelegten Berechtigungen („wer darf was für wen beplanen“)

Konfigurieren Sie Gannt-Diagrammen so detailliert wie Sie wollen, um z.B. die funktionale und zeitliche Abfolge von Aufgaben grafisch in Form von Balken auf einer Zeitachse darzustellen. 

Für wiederkehrende Aufgaben (Prozesse) können Serientermine vergeben und verwaltet werden.

Die Serientermine werden automatisch mit den betroffenen Ressourcen verknüpft.

Unabhängig von der Darstellung und unter Berücksichtigung der Beziehungen und Abhängigkeiten können Planungsdaten manuell verschoben werden. 

Die Planungsdaten werden dann automatisch angepasst.

Konfigurieren Sie eine automatische Planungsüberwachung und –kontrolle:

  • Unterstützung von Konfliktpotenzialanalysen
    • zur Vermeidung von redundanten Planungen
    • zum Aufzeigen von Ressourcenkonflikten (erforderliche Mitarbeiter, erforderliche Geräte etc.)
  • Plan-/Ist-Vergleiche: Ist- und Plandaten können gegenübergestellt werden, dafür können Plandaten in beliebiger Verschachtelungstiefe (Historie) für die Gegenüberstellung herangezogen werden 
  • Verantwortliche können über potenzielle Konflikte automatisch per E-Mail informiert werden