Masken-Modul

Individuelle Webformulare und komplette Apps

Masken-Modul

Mit dem äußerst umfangreichen und komfortablen Masken-Modul lassen sich auch eigene Web-Formulare erstellen, die neben bzw. an Stelle der generierten Standardformulare genutzt werden.

Durch die strikte Beziehung zwischen Datenbank-Tabelle und Formular werden dann folgende Möglichkeiten unterstützt:

  • rollen- bzw. aufgabenabhängiges Aussehen der Formulare und Felder
  • Datenbankfelder können frei angeordnet werden
  • Pflichtfelder (mandatory fields) können definiert werden
  • Bilder und Attachments können eingebunden werden sowie eigene Menüs (Menüblock, Menübar) können definiert werden.

Zum Komfort gehören neben Eingabehilfen (Tool-Tipps etc.) auch die konfigurierbare Eingabevalidierung von Eingabeformaten und Eingabewerten. Auch komplexe Plausibilitätsprüfungen können erstellt werden.

Darüber hinaus werden die Bearbeitung von Beziehungen und die flexible Bearbeitung bzw. Anzeige von Daten durch DataGridView-Steuerelemente unterstützt.

Weiterhin können kaskadierende Auswahllisten, Textboxen, IP-Textboxen, Text-Areas und RichText-Editioren definiert bzw. eingebunden und verwendet werden.

Alle Möglichkeiten für eigene Web-Formulare

Neben den generierten Standardformularen bzw. statt der generierten Standardformulare können eigene Web-Formulare erstellt werden. Hier werden dann folgende Möglichkeiten durch die strikte Beziehung zwischen Datenbank-Tabelle und Formular unterstützt:

  • Mapping und völlig freies Anordnen der Datenbankfelder
  • Vergabe von eigenen Feldbezeichnungen
  • Definieren von mandatory fields (Pflichtfelder)
  • Definieren von Bedingungen für Attribute
  • Unterstützen von Mouse-Over-Help-Context und Auto-Vervollständigen bei der Eingabe von Attributen
  • Einbinden von Bildern
  • Einbinden von Attachements mit Drag-und-Drop-Funktion
  • Bearbeiten auch von Beziehungen zwischen den Tabellen
  • Einbinden von Sichten von zusätzlichen Datenbanktabellen
  • Unterstützen von DataGridViews mit denen die flexible Bearbeitung bzw. Anzeige von Daten in tabellarischer Form ermöglicht wird
  • Darstellen der Sichten als TreeTable
  • Definieren von eigenen (kaskadierenden) Auswahllisten
  • Definieren von eigenen Text-Boxen, IP-Textbox und Text-Areas
  • Einbinden und Verwenden von RichTextEditor
  • Zuordnen und Verwenden von Standard-Steuerelemente für Speichern , Abbrechen (Cancel), Übernehmen, Speichern und Maske neu eröffnen
  • Verwenden von Steuerelementen wie Radio-Buttons, Checkboxen (Kontrollkästchen), eigenen Buttons
  • Definieren und Verwenden von TabControls und Frames

Standardbausteine für eigene Web-Formulare

Zusätzlich können in Web-Formularen noch folgende Standardbausteine eingebunden und angepasst werden:

  • Explorer: zur grafischen Darstellung von Abhängigkeiten und Beziehungen
  • Matrix: Darstellung von zweidimensionalen Gegenüberstellungen
  • Tree-Table: Darstellung von hierarchisch strukturierten Daten
  • Definieren von eigenen Menüs (Menüblock, Menübar)
  • Aufruf von Subformularen (modal, Pop-UP)
  • Einbinden und Konfigurieren von Kalender (mit Definition des Serientermingenerators) und Gannt-Diagrammen
  • Einbinden und Konfigurieren von E-Mail-Formularen
  • Einbinden und Konfigurieren von Charts

Scripte und SQL-Funktionen

Zusätzlich können Sie Scripte und SQL-Funktionen für spezielle und komplexe Anforderungen einsetzen.

Hierbei können Sie auf viele Objekte zurückgreifen.
Sie können auch eigene Objektbibliotheken erstellen, die Sie bei der Entwicklung Ihrer eigenen Web-Formulare nutzen können.

Unterstützt werden

  • Java-Script
  • SQL-APIs
  • Server Side Programming unter C# (Anlegen von Managed Classes für Wiederverwendung)
  • SQL Result Cache. Um auch größere Datenmengen schnell abfragen zu können, werden die Ergebnisse aus SQL-Abfragen in einem vorgesehenen Cache abgelegt.
    Die Datenbank verwaltet den Cache völlig selbstständig – und stellt dabei sicher, dass niemals veraltete Ergebnisse ausgegeben werden. Als Entwickler müssen Sie nur entscheiden, ob Sie ihn nutzen möchte oder nicht

Formularsätze

Mit dem Masken-Modul können Formulare auch zu einem Formularsatz zusammengefasst werden (Sub-Formulare). So lassen sich komplexe Formulare und Dialogabläufe einfach in mehrere Formulare aufteilen

Zusätzlich können Standardbausteine wie

  • Kalendervorlagen
  • Mailvorlagen
  • Charts
  • Explorer-Konfigurationen
  • Matrix
  • Tree Table

eingebunden und angepasst werden.

Komplette Apps

Mit dem umfangreichen Masken-Modul lassen sich auch komplette Web-Applikationen erstellen.

Diese Applikationen können über eigene URLs aufgerufen werden.

  • Die Startseite ist völlig frei konfigurierbar.
  • Die Navigation ist völlig frei konfigurierbar.
  • Implementierung von applikationsspezifischen Funktionalitäten